E5 Kosten – Was kostet die Alpenüberquerung?

E5 Kosten

E5 Kosten

Neben den vielen Eindrücken die Sie auf dem E5 bekommen können spielen natürlich die Kosten des Fernwanderweges eine wichtige Rolle. Die detaillierten Kosten erhalten Sie auf den einzelnen Etappen-Berichten.

Welche Kosten gibt es auf dem E5

Generell lassen sich die Kosten für die Wanderung in 3 Bereiche einteilen:

Die Anschaffungskosten

Diese variieren von Wanderer zu Wanderer sehr stark. Einige sind schon öfters gewandert und haben somit fast die komplette Ausstattung zuhause. Andere wiederum sind absolute Neulinge und müssen sich alles erst kaufen. Hier kommen dann schnell mehrere hundert Euro zusammen. Wichtig ist auch, dass Sie bei der Ausrüstung nicht sparen. Denn 120 Kilometer mit einem schlecht sitzenden Rucksack und zu engen Schuhen können sehr sehr lang werden.
Was Sie für den E5 alles benötigen, erfahren Sie in unserer E5 Packliste.

Die Kosten für die Wanderung

Der zweite Große Bereich sind die Kosten für die Wanderung. Dies sind u.a. Kosten für die Übernachtung, den Transport oder das Essen. Diese Kosten beliefen sich bei uns auf knapp 450 € pro Person. Allerdings haben wir nicht in den Hütten sondern in den Unterkünften im Tal übernachtet.

  • 1. Etappe: 58,00 EUR
  • 2. Etappe: 54,00 EUR
  • 3. Etappe: 59,00 EUR
  • 4. Etappe: 80,40 EUR
  • 5. Etappe: 11,00 EUR
  • 6. Etappe: 171,50 EUR (inkl. Rückfahrt nach Oberstdorf)

Kosten für die An- und Abreise

Der dritte wichtige Punkt ist die An- und Abreise. Hier gibt es einige Mittel und Wege wie man gut und günstig nach Oberstdorf kommt.

  • Mit dem eigenen Auto
  • Mitfahrgelegenheiten
  • Mit dem Zug
  • Mit dem Fernbus
  • Mit dem Flugzeug

Wir haben uns für die Anreise mit dem eigenen Auto entschieden.

Fazit: E5 Kosten:

Wir haben auf unserer Tour pro Person knapp 450,00 € ausgegeben. In diesen Kosten ist der Rücktransfer von Meran nach Oberstdorf mit dem Bus bereits inbegriffen. Zu den 450,00 € an Kosten, kommt dann noch die An- und Abreise nach Oberstdorf hinzu. Alles in allem war es jetzt für 1 Woche „Urlaub“ nicht sonderlich teuer. Wir haben auch nirgendwo extrem gespart oder ähnliches.

Login to your Account