6 Etappe Martin-Busch-Hütte – Meran

6. Etappe des E5: Vent – Meran

Start der 6. Etappe des E5 in Vent

Start der 6. Etappe des E5 in Vent

Heute beginnt die 6. Etappe des E5 Wanderwegs von Oberstdorf nach Meran und damit auch zeitgleich die letzte. Die Abschlussetappe beginnt im idyllischen Dorf Vent auf knapp 1.900m und endet im italienischen Meran. Dabei überwinden mit der Similaunhütte auf 3.019 m den höchsten Punkt der Alpenüberquerung. Insgesamt dauert dieses Teilstück knapp 8 Stunden und wir überwinden direkt am Anfang 1.000 Höhenmeter. Anschließend geht es bis Meran nur noch bergab.

Der schöne Aufstieg zur Martin-Busch Hütte

Aufstieg zur Martin-Busch Hütte

Aufstieg zur Martin-Busch Hütte

Der Aufstieg zur Martin-Busch Hütte ist mit Sicherheit einer der schönsten bei der Alpenüberquerung auf dem E5. Es geht die ganze Zeit leicht bergan und der Aufstieg dauert ungefähr 2 bis 2,5 Stunden. Während man dem Gipfel Schritt für Schritt näher kommt, hat man die ganze Zeit die weißen Gipfel im Blick und zur linken Hand schlängelt sich eine Schlucht. Teilweise hat man das Glück und Gämse kreuzen den Weg.

Das „schwierigste“ an diesem Anstieg ist, dass man immer den langgezogenen Weg nach oben vor sich sieht. Aufgrund des überwältigenden Panoramas ist der Aufstieg aber sehr kurzweilig und man freut sich richtig an Höhe zu gewinnen und den Schnee zu erreichen.

Die Martin-Busch Hütte

Martin-Busch Hütte

Martin-Busch Hütte

Nach guten 600 Höhenmetern erreichen wir die Martin-Busch Hütte. Diese liegt sehr schön und bietet von der Terrasse aus, spektakuläre Ausblicke auf das umliegende Bergpanorama. Wir stärken uns dort kurz mit Apfelschorle und Apfelstrudel- welchen man nur wärmstens empfehlen kann. Wenn Sie genug Zeit haben und heute noch nicht nach Meran müssen/wollen, dann sollten Sie hier einen längeren Stopp einplanen und einfach nur den Ausblick und den Moment genießen. Es lohnt sich wirklich!

Die Martin-Busch-Hütte eignet sich auch sehr gut zum übernachten. Zudem können Sie von dort auch mehrere Tagesetappen starten.

Gipfelbesteigungen ab der Martin-Busch Hütte

  • Hintere Schwärze Höhe: 3628m Gehzeit: 4,5 Stunden
  • Mutmalspitze Höhe: 3528m Gehzeit: 4 Stunden
  • Similaun Höhe: 3606m Gehzeit: 3,5-4 Stunden
  • Fineilspitze Höhe: 3516m Gehzeit: 3,5-4 Stunden
  • Kreuzspitze Höhe: 3457m Gehzeit: 2,5-3 Stunden

 

Aufstieg zur Similaunhütte

Aufstieg zur Similaunhütte

Aufstieg zur Similaunhütte

Im strahlenden Sonnenschein ging es dann hinauf Richtung Similaunhütte. Diese kleine aber wunderschöne Hütte liegt auf über 3.000 Metern und bei Sonne haben Sie einen unvergesslichen Ausblick. Damit ist die Similaunhütte auf der 6. Etappe des E5 zeitgleich auch unser höchster Punkt der Alpenüberquerung.
Der Weg von der Martin-Busch Hütte verläuft nicht allzu steil und dauert ungefähr 1,5 Stunden. Der erste Teil geht zumeist über Geröll und erst im zweiten Teil geht es dann vorbei an einem kleinen Bergsee etwas steiler zur Sache und auch die Schneegrenze ist erreicht.
Gerade bei Sonnenschein ist die letzte Stunde hinauf zur Similaunhütte einfach nur schön! Man ertappt sich immer wieder dabei wie man anhält und minutenlang sich nur die Umgebung anschaut.

Die Schneegrenze ist erreicht

Die Schneegrenze ist erreicht

Als wir dort hochgewandert sind war die Similaunhütte gerade mit einem Baugerüst versehen. Es sah so aus, als würde dort ein wenig angebaut werden. Aber in der Hütte selber ist auf den ersten Blick nichts von Baumaßnahmen zu sehen. Wir nutzten die Gelegenheiten und stärkten uns noch einmal mit Kaffee und Kuchen, bevor wir den 2,5 stündigen Abstieg zum Vernagt-Stausee in Angriff nahmen.

2,5 Stunden den Vernagt-Stausee vor Augen

Ausblick aus der Similaunhütte

Ausblick aus der Similaunhütte

Keine 5 Minuten nach der Similaunhütte sahen wir schon in weiter Ferne den Vernagt-Stausee. Doch der Weg zum türkisen See war noch lang. Oben steil und felsigm verläuft der Pfad immer weiter ins Tal. Später wandert man dann auch über einige Grünflächen und wenn man Glück hat sieht man sogar das ein oder andere Murmeltier.

Nach knapp 2,5 Stunden endet dann der Abstieg beim Tiesenhof. Von der Terrasse des Tiesenhofs hat man einen schönen Ausblick auf den Vernagt See. Bei einem Bier und einem Käse-Speck Teller kann man die E5 Alpenüberquerung in aller Ruhe ausklingen lassen.
Vom Tiesenhof geht man nun noch ca. 10-15 Minuten auf einer Auspfahlt Straße in den kleinen Ort Vernagt.

Mit dem Bus nach Meran

Von Vernagt-Stausee geht es dann mit einem Bus nach Naturns. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde und kostet nur 2,00€. Der Bus bringt uns bis zum Bahnhof in Naturns und wir fahren mit dem Zug für 3,00 € nach Meran. Die Busfahrt zieht sich leider sehr, denn der Bus fährt jedes kleine Bergdorf von der Hauptstraße an.

Übernachtung in Meran

Ziel der 6. Etappe des E5 in Vent

Ziel der 6. Etappe des E5 in Vent

Meran ist eine sehr teure Stadt und die Übernachtungskosten pro Person liegen meist bei über 70€. Daher lohnt es sich, sich vorher um günstige Übernachtungsmöglichkeiten zu kümmern. Günstig reicht in diesem Fall auch, denn wenn Sie unsere Route gehen, dann kommen Sie erst abends gegen 21 Uhr in Meran an und könnten am nächsten Morgen mit dem Bus oder der Bahn nach Hause fahren. Viele entspannter und schöner ist es jedoch wenn Sie noch einen weiteren Tag im wunderschönen Meran bleiben und so die E5 Wanderung ausklingen zu lassen. In diesem Fall sollten Sie sich für ein schönes Hotel mit Spa-Bereich entscheiden.

Kühe am Wegesrand

Kühe am Wegesrand

Da wir einen Tag eher als erwartet in Meran ankamen hatten wir leider kein Zimmer reserviert. Nachdem wir uns dann erst einmal bei Pizza und Wein gestärkt hatten, waren die meisten Hotels auch schon geschlossen. Daher sind wir in das einzige Hotel gegangen was noch auf hatte. Der reguläre Zimmerpreis lag bei 177,00 € aber der Inhaber machte uns einen Spezialpreis von 120,00 pro Nacht. Vielen Dank hierfür nochmal an das Hotel Windsor in Meran. So konnten wir den letzten Abend in Italien ausklingen lassen.

Abfahrt nach Deutschland

Wer sein Auto in Oberstdorf geparkt hat, der ist natürlich in den Rückreisemöglichkeiten etwas eingeschränkt. Die eine Möglichkeit ist die Bahn, leider dauert die Fahrt zwischen 8 und 15 Stunden mit mehrmaligem Umsteigen. Der Preis pro Person von Meran nach Oberstdorf liegt dann bei ca. 94,00€. Die schnellere und günstigere Methode ist der Bustransport von Probst-Reisen. Diese bringen Sie für 50,00€ pro Person schnell und unkompliziert direkt nach Oberstdorf. Wenn Sie den Bustransport in Anspruch nehmen wollen, dann empfehlen wir Ihnen unbedingt eine Reservierung bei Probst Reisen.

Kosten der Etappe:

  • Übernachtung in Vent inkl. Frühstück = 28,00 €
  • Apfelstrudel und Apfelschorle auf der Martin-Busch Hütte = 6,00 €
  • Pflaumenkuchen und Capuccino auf der Similiaun Hütte = 6,00 €
  • Transfer von Vernagt nach Meran = 5,00 €
  • Pizza und Wein in Meran = 13,50 €
  • Übernachtung in Meran = 60,00 €
  • Bustransfer nach Oberstdorf = 50,00 €
  • Bustransfer zum Auto = 3,00 €

Daten der Etappe:

  • Länge: 20 Km
  • Dauer: 8 Std.
  • Höhenmeter: 1.200 Hm
  • Höchster Punkt: Similiaun-Hütte ( 3.019 m.)

Höhenprofil der Etappe:

Höhenprofil: Vent-Meran

Höhenprofil: Vent-Meran

weitere Etapen:

 

Login to your Account