Ist der E5 von Oberstdorf nach Meran gut ausgeschildert?

Typische E5 Beschilderung

Typische E5 Beschilderung

Die E5 Beschilderung ist mehr als gut. Die komplette Alpenüberquerung vom Start in Oberstdorf bis ins Ziel in Meran ist sehr gut ausgeschildert. Auf den über 120 Kilometern hatten wir nur ein paar Mal Schwierigkeiten den richtigen Weg zu finden.

  • Auf der 2. Etappe bei der Wanderung durch das Madau-Tal haben wir die Abzweigung rechts Richtung Gasthof Hermine nicht direkt gefunden und mussten dann einen kleinen Umweg nehmen.
  • Auf der 3. Etappe kurz nach dem Start beim Gasthof Hermine war die Beschilderung zur Memminger Hütte nicht wirklich gut.
  • Auf der 4. Etappe von Zams nach Wenns muss man kurz vor dem Ziel über ein paar Wiesen gehen. Zum Teil mussten wir über einen kleinen Zaun steigen.

Wie sieht die E5 Beschilderung aus?

E5 Beschilderung auf den Steinen

E5 Beschilderung auf den Steinen

Der Wanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran ist sehr gut ausgeschildert. Schon von weiten kann man die gelben Schilder mit Hinweisen auf Route und Dauer erkennen. Dazwischen ist der Weg mit roten Markierungen versehen. Diese kann man bei Sonne, Schnee und Nebel immer gut erkennen. Daher brauchen Sie keine Sorge haben, dass Sie vom Weg abkommen.
Falls Sie dennoch lieber mit Karte wandern wollen, dann empfehlen wir Ihnen folgende Karte:

Login to your Account